Seitenfaltbeutel

 

 

 

Durch die Seitenfalte vergrößert sich der Querschnitt des Beutels, was ein größeres Füllvolumen im Vergleich zum Schlauchbeutel ergibt.

Die Breite an der Quernaht wird durch den Einstich reduziert. Zusätzlich ergibt sich der positive Effekt, dass die Größe einer Umverpackung (Faltschachtel) kleiner ausfallen kann.

Im Bereich der Seitenfaltungen sollte allerdings auf eine Bedruckung verzichtet werden, da diese dort schlecht lesbar wäre. Um im Gegenzug die Displayfläche der Rückseite zu vergrößern, kann die zentrale Längsnaht auf die Seite verlegt werden. So kann auch die komplette Rückseite durchgehend bedruckt werden.

Diese Beutelform eignet sich gut zum Umverpacken in Faltschachteln bzw. liegend als Palettenware.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Verpackungsmaschine für diese Beutelform mit sehr geringem Aufwand auf eine standfähige Beutelvariante (siehe Blockbodenbeutel) aufgerüstet werden kann.

Die Herstellung von hintereinander hängenden Beuteln (Kettenbeutel), die durch eine Perforation sauber zu trennen sind, ist ebenfalls möglich.

 

  Modell Formatbreite
  FlexiBag Bi/Bc 260 260 mm
  FlexiBag Bi/Bc 400 400 mm